MAO-A – auf Irrwegen

Die erste Folge von „Das Auge (von Denjaville)“ ist nun in der ersten Skriptversion abgeschlossen. Ich habe mir vorgenommen, noch eine Szene einzufügen, das muss nun aber noch ein wenig warten.

Und zwar wegen MAO-A.
Die Idee zu diesem Skript (einer Dystopie) kam mir bereits Anfang des letzten Semesters in den Sinn – also vielleicht im März oder April diesen Jahres. Und nun habe ich endlich die Gelegenheit, diesen groben Gedankenfetzen weiter auszuarbeiten – und zwar mit Hilfe dramaturgischer Unterstützung von Seite meiner Universität, was mich sehr freut.
Da ich meine Skripte bisher immer nur nachträglich ins Lektorat gegeben und nie gemeinsam mit einem Dramaturgen entwickelt habe, bin ich sehr gespannt auf die Vorgehensweise und das Endergebnis.

Die Arbeit an MAO-A hat gerade erst begonnen und meine erste Aufgabe bestand darin, die Welt, die ich mit diesem Hörspiel erschaffe, an konkreten Situationen vorzustellen.
Und nun harre ich der Dinge, die da kommen mögen.

Kommentieren

*